DAWN + DUSK ENTWINED - When I Die Burn Me .....

DAWN + DUSK ENTWINED - When I Die Burn Me .....
13,60 € * | CD

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • SW12740
label: DarkVinyl, Januar 2023, feat. special support by Patrick Leagas (6COMM, DIJ) , file:... mehr
Produktinformationen "DAWN + DUSK ENTWINED - When I Die Burn Me ....."

label: DarkVinyl, Januar 2023, feat. special support by Patrick Leagas (6COMM, DIJ) , file: DarkFolk, PostPunk, DarkWave ; lieferbar Anfang Januar

for fans of: Derniere Volonte, King Dude, Death In June, Sol Invictus, Sixth Comm

Seit ihrem Debüt 1999 auf dem Kult-Label WORLD SERPENT sind Dawn+Dusk Entwined inzwischen so etwas wie Helden für Fans dunkler DarkFolk und DarkWave Klänge.

Nach einer mehrjährigen Pause gab es April 2022 dann ein erstes Lebenszeichen mit GODWIN POINT, einem Nebenprojekt von David S., und nun folgt endlich das langerwartete neue Album von DAWN+DUSK ENTWINED : "When I die, burn me in the clothes of my youth". Musikalisch bleibt die morbide / dunkle Grundstimmung vorherrschend , wechselt sich jedoch mit analog / elektronischen Passagen ab, und erschaft einen 80’s Soundtrack , der sowohl dark folk und dark ambient lastig erscheint, gleichzeitig aber auch dank der Stimmen von Patrick Leagas (Sixth Comm / Death in June) und Hélène einen Hauch von PostPunk und Reminiszenz an die 80er DarkWave Zeiten erhält. Schlussendlich versichert uns aber die vertraute sonorige Stimme von David, dass dies tatsächlich doch ein D+DE-Album ist. Grossartige Songs ! Tolle Melodien ! Wahrscheinlich das bisher beste Album von DAWN+DUSK ENTWINED !

Since their debut in 1999 on the cult label WORLD SERPENT, Dawn+Dusk Entwined have become something of heroes for fans of dark folk and dark wave sounds. After a break of several years, there was a first sign of life in April 2022 with GODWIN POINT, a side project of David S., and now finally the long-awaited new album of DAWN+DUSK ENTWINED follows: "When I die, burn me in the clothes of my youth". Musically, the morbid mood remains predominant, but alternates with analogue / electronic passages, creating an 80's soundtrack that seems dark folk and dark ambient, but at the same time, thanks to the voices of Patrick Leagas (Sixth Comm / Death in June) and Hélène, has a touch of PostPunk and reminiscence of the 80's DarkWave times. In the end, however, David's familiar voice assures us that this is indeed a D+DE album. Great songs ! Great melodies ! Probably the best DAWN+DUSK ENTWINED album so far !

-------------------------------------

review SONIC SEDUCER / January 2023

"Auch schon so etwas wie eine Legende! Denn der Franzose David Sabre, der bereits seit 1995 aktiv ist, hat sich insbesondere in den Nuller-Jahren durch Veröffentlichungen auf Kult-Labels wie Cold Meat Industry oder Athanor im Dark Ambient/Neofolk-Underground einen sehr guten Namen gemacht. Nachdem sich Sabre in den letzten Jahren mit Godwin Point und This Stranger Within mit Postpunk/Darkwave-Sounds ein weiteres musikalisches Standbein aufgebaut hat, widmet er sich nun wieder seiner alten Kultband. Aber besagte Projekte haben durchaus Spuren im Sound vom neuen Album hinterlassen, dieses ist weniger düster als sein Frühwerk. Und eingängiger; es erinnert an Bands wie Trisomie 21 oder Kirlian Camera (auch hier singt bisweilen eine Frau, die renommierte Opernsängerin Helène Carpentier). Ohnehin ist der Mann wieder sehr aktiv, nachdem er von 2011 bis 2020 fast ein Jahrzehnt Pause eingelegt hat. Beim perfekten „When I Die, Burn Me In The Clothes Of My Youth“, so der komplette Titel des Albums, gibt es nur ein einziges kleines Haar in der Suppe - Nämlich, dass sich offenbar Künstler und Label sträuben, auf den andauernden Vinyl-Hype aufzuspringen. Als LP wäre das für das Album sicherlich noch mehr ein zeitloses Juwel im heimischen Plattenschrank. " (Uwe Marx)

-------------------------------------------

review BLACK OnlineMagazin/ Dezember 2022:

"Definitiv schon mal der beste Album-Name des Jahres! Ohne in zu viel Nostalgie und verklärende Romantisierung zu verfallen, gab es diese Zeiten ca. Mitte bis Ende der 90s, in denen fast wöchentlich sehr wertige Platten durch Label wie Cold Meat Industry, World Serpent und auch Projekt Records den Markt fluteten. Diese meist im Spannungsfeld von Neo-Folk,Dark Ambient und atmosphärischen Wave-Klängen. Die Franzosen von Dawn+Dusk Entwined hinterließen damals mit ihrem zwischen Dark-Ambient und sakralen Wave pendelnden Debüt-Album auf World Serpent eine kleine, aber feine Spur im mittlerweile sehr verwehten Sand der Zeit. Was darf man anno 2022 also erwarten? Eine Platte zwischen viel sphärischen Dark Wave, welcher mich an die besten Momente der Italiener von Runes Order oder auch die früheren Jahre von Kirlian Camera gemahnen, bevor diese die Tanzflächen entdeckten. Eine Platte die im Vergleich zu den ganz frühen Werken der Franzosen wesentlich offener, poppiger und tanzbarer ist. Analoge Keyboards, viele Soundtrack-artige John Carpenter-Einflüsse werden mit Schnipseln aus Ambient, klassischem Dark Wave und PostPunk pointiert, das auf sehr hohen Niveau über knapp 44 Minuten. Spannende Gast-Beiträge wie die eines Patrick Leagas von Sixth Comm im wunderschön elegischen, aber auch thematisch sehr düsteren, zwischen Neo-Klassik und minimalen PostPunk treibenden „Promises to Keep“, während Helene Carpentier „The Earth is my Church“ und „Brumes“ veredeln dürfte. David S., der Kopf hinter dem Projekt, hat eine angenehm dunkle, unaufgeregte Stimme, welche in Songs wie den sehr an Runes Order oder Trisomie 21 erinnernden „She came from the East“ seine volle Wirkung entfaltet. Minimale Strukturen, Drum-Patterns, welche sich mit dichten, sehr melodiösen Synthie Flächen harmonisieren, lassen diese alten Zeiten aufleben, ohne irgendwas gestrig wirken zu lassen. „Le Lointain..“ ist ein eher Dark-Ambient orientiertes Instrumental/Zwischenstück, welches mit dem von H.Carpentier eingesungenen sehr sakral atmosphärischen „Brumes“ ein Highlight der Platte folgt. Im späteren Verlauf der CD gefallen das sehr nächtlich elegische, von melancholisch, sphärischen Keyboards getragene „A La Faveur De La Nuit“ (Voice David S.), während das im Duett mit H.Carpentier gesungene „The Earth is my Church“ mit erneut sehr fragilen, schwebenden Atmosphären und Gewitter-Samples tief in den Sternenhimmel blicken lässt. Der winterlich anmutende Rausschmeißer “ Never Learn“ fasst mit klassischen entrückten Dark Wave Beats diese Platte nochmal perfekt zusammen und führt sie auf den Punkt! Das dystopische, sehr aktuelle Video ist zusätzlich sehr zu empfehlen. Eine nostalgische Abfahrt, welche mit den wichtigsten Referenzen die besten Jahre dieser Stilistik musikalisch zusammen führt und Freunde solch seinerzeit sehr kreativen Bands wie Runes Order, die frühen Kirlian Camera, Frozen Autumn oder auch den Cold Wave früherer Lycia oder Morthem Vlade Art geliebt hat, wird mit all den analogen elektronischen Sounds und romantisch wehmütigen Atmosphären seine Freude haben. Dark Wave, wie es ihn so heute eigentlich kaum noch zu hören gibt und somit klare Empfehlung-ein schönes Album für die dunkle Jahreszeit." (R.Bärs)

---------------------------------------------------

review DARK ENTRIES, January 2023:

"Wat een heerlijke titel  van een  eigenzinnige cult groep rond David Sabre, die we al eerder tegenkwamen met een meer experimentele release van Godwin Point bij hetzelfde, fijne Dark Vinyl label. Dawn + Dusk Entwined kent evenwel een historie die veel verder teruggaat, reeds in 1997 verscheen hun debuut “A Leftover Of Gaia” op het legendarische World Serpent label, nadien tekende het project bij het al even legendarische Cold Meat Industry label. Na het verdwijnen van deze giganten werd teruggeplooid op het eigen Aube et Crépuscule waar na een pauze van elf jaar sedert 2020 weer regelmatig nieuw materiaal werd gelost.

Helaas verdween dit een beetje in de ruis van het overtal aan releases die tegenwoordig rond onze altijd ‘luistergierige’ oren wordt geslingerd. Tot nu, want na Godwin Point is er nu nieuw materiaal van Dawn + Dusk Entwined bij Dark Vinyl en dat betekent dat dit project ook weer bij Dark Entries in de etalage wordt gezet. Niet onverdiend, integendeel. Wie de groep kent weet dat hun eigenzinnige aanpak vaak het label dark wave opleverde maar dan wel met een neoklassieke en dark folk benadering wat soms een vergelijk oproept met de eigenzinnige landgenoten (Fransen) van Opéra Multi Steel.     Al moet u vooral zelf uw oor te luister leggen bij deze Dawn + Dusk Entwined.  Als uitsmijter werd clipgewijs gekozen voor “Promises To Keep” waar de vocalen afkomstig zijn van de niet onbekende Patrick Leagas (Sixth Comm) en dat zowaar een zeer sfeervolle en dromerige dark wave track neerzet. Romantisch dromerig, intiem en introvert al zijn dat wat mij betreft ook de labels die aan het totaalpakketje van deze “When I Die Burn Me In The Clothes Of My Youth” kleven. Zo is er na de intro “Finis Terrae” al het wondermooie “Trust” dat mij dan weer ietwat aan In My Rosary doet denken. En er zijn nog wel een paar nummers die in deze dark wave sfeer hun aansluiting vinden. Het ietwat meer elektronisch aangestuurde “She Came From The East” en het prachtige sluitstuk “Never Learn”. “Dans Le Lointain...” is een instrumentaal modern aangeklede neoklassieke track en op “Brumes” en “The Earth Is My Church” blazen de vrouwelijke vocalen van Hélène Carpentier ietwat meer mysterie in de folky neoklassieke composities van een dreigende zachtheid.

Dan heb ik één nummer nog niet vermeld, “A La Faveur De La Nuit”, een koortsdroom onder maanlicht waarin martial kiemen worden gesmoord in introverte duisternis en mijmeringen en devotie dwepen met een middeleeuwse kloostersfeer. Solitude en tristesse die pure schoonheid weet te vatten. Met andere woorden Dawn + Dusk Entwined zijn weer helemaal terug en hoe, met een wel zeer sfeervol en knap album dat dark wave ver over alle grenzen heen tilt. Fraai in een 6 paneeltjes tellende eco-digifile verpakt en gelimiteerd op (slechts) 500 exemplaren. Aanrader."(Kurt Ingels) 8,5 /10

Weiterführende Links zu "DAWN + DUSK ENTWINED - When I Die Burn Me ....."
Zuletzt angesehen