STRAFE FÜR REBELLION - Sulphur

STRAFE FÜR REBELLION - Sulphur
7,50 € * | CD

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 10531
label: Klanggalerie, September 2014 review BLACK Online-Magazin / Januar 2015: "STRAFE FÜR... mehr
Produktinformationen "STRAFE FÜR REBELLION - Sulphur"
label: Klanggalerie, September 2014

review BLACK Online-Magazin / Januar 2015:
"STRAFE FÜR REBELLION ist ein Experimental-Projekt, welches hauptsächlich in den 80er Jahren aktiv war und sich durch seinen „schlauen“ Ansatz mehr der Avantgarde als dem Industrial zugewandt sieht. Das die beiden Mitglieder Siegfried Syniuga und Bernd Kastner dann auch noch Mitbegründer bzw. Mitarbeiter der SPEX waren und beruflich bildende Künstler sind, erklärt eventuell einiges und auf jeden Fall das „intellektuelle Klugscheißen“ im aktuellen Interview auf BLACK. Nach einer langen Pause wurde jetzt nämlich via Klanggalerie ein neues Album namens „Sulphur Spring“ veröffentlicht, welches ja eigentlich der Anlass für das gerade erwähnte Interview war. Allerdings war darin so gut wie nichts über dieses Werk zu erfahren, was hiermit nachgereicht werden soll. Das Material für die insgesamt 12 Tracks auf „Sulphur Spring“ würde über den Zeitraum von 1993 bis 2013 gesammelt und als Aufnahmeort fungierte größtenteils die St. Stephanus-Kirche in Düsseldorf. Dank der dort vorherrschenden Akustik und mit den von STRAFE FÜR REBELLION auf ihren meist selbstgebauten Instrumente entlockten schrägen Tönen bzw. deren Zusammenspiel mit der klassisch ausgebildeten Stimme von Caterina De Re, lässt „Sulphur Spring“ auf der einen Seite eine gewisse sakrale Stimmung entstehen, ist anderseits aber von einer sehr unruhigen Atmosphäre geprägt. Zum Teil klingt es einfach nur nach umfallenden Möbeln in halligen Räumen oder es werden Schweine durch die geweihten Hallen getrieben und im besten Falle erinnert dann der Stimmeinsatz an Diamanda Galas. Natürlich gibt es zu dem interessanten Klangerlebnis auch ein „kluges“ Hintergrundkonzept, auf welches ich hier jedoch nicht weiter eingehen möchte, da dieses in den Linernotes erklärt wird und mir dazu aber das Abitur fehlt. Freunde von NURSE WITH WOUND, P16.D4 oder ASMUS TIETCHENS werden mit „Sulphur Spring“ ihre wahre Freude haben und alle anderen Interessenten sollten zumindest experimenteller Klangforschung aufgeschlossen gegenüber stehen. Die CD im schmucken Digipack ist auf 300 Exemplare limitiert. (Marco Fiebag)"

label-info:

Strafe für Rebellion is Bernd Kastner and S.M. Syniuga. All recordings were made by Strafe F.R. at St. Stephanus Church in Düsseldorf (Germany) between 1993 and 2013. Additional recordings were made at the Strafe studio. The church was the band's recording studio for several months. There was a main organ and a smaller one in the crypt. The music instruments of the church orchestra were also used. The sound - reinforcement system of the church and its loudspeakers were brilliant. Not only was the singer (Caterina De Re) permanently changing positions within the church, but the portable recording system was also moving, and so did several battery powered ghetto blasters which were carried inside the church building.The lyrics of Sulphur Spring were inspired by the book "Lo stato presente di tutti i paesi e popoli del mondo (Volume XI)". That book was published in Venice in 1772. Because of that the vocals are in Italian language. We own a copy of this encyclopedia. Volume XI deals with the globalization of the world of that time and the trade between Europe and the Americas and their social relationships and conditions of dependence. It is about the exploitation of the native people in north and south America on the one hand and the exploitation of the natural resources on the other hand. A magnificent return of one of Germany's most exciting Avantgarde projects.

Weiterführende Links zu "STRAFE FÜR REBELLION - Sulphur"
Zuletzt angesehen